Überspringen zu Hauptinhalt

elfnullelf #vernetzt zum Thema Energiewende im Gebäudesektor

elfnullelf #vernetzt zum Thema Energiewende im Gebäudesektor

Fachkolleg*innen aus Politik, Verbänden und Unternehmen in digitalen Eins-zu-Eins-Gesprächen zu einem Thema miteinander zu vernetzen, darum geht es in unserem digitalen Veranstaltungsformat elfnullelf #vernetzt.

Das Format

Zehn ausgewählte Teilnehmende konnten sich bei der insgesamt elften Ausgabe von elfnullelf #vernetzt am 04.05.2022 von 18:00 bis 19:00 Uhr in einer Vorstellungs- und zwei Networking-Runden zum Thema „Energiewende politische Fortschritte und Defizite im Gebäudesektor“ austauschen und neue Kontakte knüpfen. Ein bisschen wie bei einer Präsenzabendveranstaltung, wenn man sich zum Gespräch am Bistrotisch trifft.

Der Impuls kam dieses Mal von Sven Morgen, Berater bei Arepo. Arepo ist ein auf Policy-Analysen und Evaluationen im Energie- und Klimabereich spezialisiertes Forschungs- und Beratungsunternehmen. Es ging um politische Fortschritten und Defizite bei der Umsetzung der Energiewende im Gebäudesektor. Sven Morgen hat u.a. an der Evaluierung des Berliner Energie- und Klimaschutzprogramm (BEK) 2030 im Auftrag der Senatsverwaltung mitgewirkt.

Beim Thema Gebäudeenergie spielen eine Vielzahl von Faktoren eine Rolle: Es geht um Bestandsgebäude, die absolute Überzahl; das Thema Strom im Gebäude macht im Betrieb lediglich rund 20 Prozent aus. Der Großteil ist Wärme zum Heizen und für Warmwasser. Ferner geht es um die Sektorenkopplung (Strom/Wärme). Energieeffizienz betrifft die technische Gebäudeausstattung (TGA) und natürlich maßgeblich die Gebäudehülle. Welche Programm fördern was? Wie steht das Thema europaweit? Die EU-Kommission spricht von ca. 220 Mio. Gebäuden in der EU, die vor 2001 errichtet wurden und damit >20 Jahre alt sind. Bei elfnullelf #vernetzt haben wir auch immer die Regulierung im Blick. Eine Vielzahl von Richtlinien, Gesetzen und Verordnungen begleiten die Gebäudeenergie. Auf europäischer Ebene maßgeblich sind die Richtlinie für Erneuerbare Energien (EED) und die Richtlinie für die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden (EPBD). Beide werden durch das Gebäudeenergiegesetz (GEG) in nationales Recht umgesetzt.

An dieser Stelle herzlichen Dank an Sven Morgen für seinen interessanten Impuls! Die Teilnehmer:innen bekommen seine Vortragsfolien direkt zugeschickt.

Themen und Ergebnisse

Nach dem Impulsvortrag ging es in die Break-Out-Rooms, wo bi- oder trilateral diskutiert wurde. Thematisiert wurden dabei u.a. folgende Aspekte:

  • Was sind einige der größten Herausforderungen?
  • Wie kann politisch stärker aus „einer Hand“ agiert werden? Unterschiedliche Ministerien sind für unterschiedliche Aspekt zuständig.
  • Die fortwährende Anpassung des politischen Instrumentariums
  • Fokussierung auch auf den Nichtwohnbereich (NWG)
  • Auflösung von Zielkonflikten – z.B. Denkmalschutz vs. wirtschaftliche Gesichtspunkte/Kosten vs. Qualität bei Sanierung/Mieter vs. Vermieter

Herausforderungen:
– Komplexe Förderlandschaft
– Fachkräftemangel
– Ressourcenverfügbarkeit

Warm-up:

Die Fragen zum Einstieg der Veranstaltung spiegeln dieses Bild wider:

Ist die Gebäudeenergie aus Ihrer Sicht elementar mit Blick die europäischen Klimaziele? (Klimaneutralität 2050)

JA

NEIN

Weiß nicht

Sind Sie der Meinung, dass die bisherigen regulatorischen Initiativen ausreichen?

JA

NEIN

Weiß nicht

Wird Ihrer Meinung nach dem Thema Wärmewende im Gebäudebereich ausreichend politische Aufmerksamkeit geschenkt?

JA

NEIN

Weiß nicht

Zukünftige Termine

Für das Format haben wir sehr viel positives Feedback bekommen. Darum werden wir elfnullelf #vernetzt fortsetzen und regelmäßig mit ausgewählten Teilnehmenden zu unseren Themenfeldern diskutieren.

Sie sind in einem unserer Themenfelder tätig und möchten in unsere Einladungsliste für künftige Termine aufgenommen werden? Dann melden Sie sich hier an:

Geschäftsführender Gesellschafter

Sprechen Sie mich bei Fragen gerne an:

Tel.: +49 3040054100

E-Mail: sonnenberg@elfnullelf.de

elfnullelf GmbH – Copyright 2022 Spreepublik | Impressum | Datenschutzerklärung | CO2 neutraler Server
An den Anfang scrollen