elfnullelf ist jetzt bei der BAFA gelistet #169499

elfnullelf ist beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), das zum Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gehört mit der Berater ID #169499 gelistet. Beratungen zur Förderung des unternehmerischen Know-how können bis zu 90 Prozent bezuschusst werden.

Das aktuelle Förderprogramm des BAFA mit dem Titel „Förderung unternehmerischen Know-hows“ fasst die bisherigen Programme „Förderung unternehmerischen Know-hows durch Unternehmensberatung“, „Gründercoaching Deutschland“, „Turn-Around-Beratung“ und „Runder Tisch“ zusammen. Das Programm wird seitens der BAFA umgesetzt und aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) der Europäischen Union kofinanziert.

Das Förderprogramm richtet sich an Unternehmen, die bereits gegründet sind. Mit Blick auf die Vorgründungsphase bieten die Bundesländer beispielsweise Zuschüsse zu den Beratungskosten und/oder eine kostenfreie Gründungsberatung an.

Das hier zugrunde liegende Förderprogramm richtet sich an:

  • Junge Unternehmen, die nicht länger als zwei Jahre am Markt sind (Jungunternehmen) – max. 4.000 Euro, bis zu 80 Prozent als Zuschuss
  • Unternehmen ab dem dritten Jahr nach der Gründung (Bestandsunternehmen) – max. 3.000 Euro, bis zu 80 Prozent als Zuschuss
  • Unternehmen, die sich in wirtschaftlichen Schwierigkeiten befinden – unabhängig vom Unternehmensalter (Unternehmen in Schwierigkeiten) – max. 3.000 Euro, bis zu 90 Prozent als Zuschuss

„Die Schwerpunkte der allgemeinen Beratungen zu wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Fragen der Unternehmensführung sind nicht ganz unser Schwerpunkt im Bereich der politischen Unternehmensberatung,“ sagt elfnullelf Gesellschafter und Geschäftsführer Udo Sonnenberg. „In der Vergangenheit kam es aber immer wieder auch zu Fragen in diese Richtung. Darum haben wir die Listung beim BAFA beantragt, um hier eine Lücke zu schließen. Im Übrigen passt es in unsere Beratungsausrichtung mit dem Fokus auf kleine und mittlere Unternehmen“, ergänzt Sonnenberg.