Logo elfnullelf

Sehr geehrte Damen und Herren,,

heute erhalten Sie den elfnullelf-insight mit aktuellen Themen aus unserem Beratungsalltag.
 

Top-Thema der Bundespolitik

KI-Strategie der Bundesregierung



In der 81. Sitzung des Bundestags (am 15. Februar 2019) wird die Bundesregierung ihre "Strategie Künstliche Intelligenz" vorstellen. Die Strategie wurde unter gemeinsamer Federführung von dem Bundesministerium für Bildung und Forschung, dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie sowie dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales erstellt.

Künstliche Intelligenz ist mittlerweile auch ein öffentliches Thema, wie
Umfragen von D21 und Bitkom zeigen. Was KI schon jetzt im Gesundheitswesen leisten kann, hat Udo Sonnenberg in einem Beitrag zusammengefasst.

Mehr Insight
 

Spreepublik

Kohle-Diskussion



Mit dem Abschlussbericht der Kohlekommission (vom 25. Januar 2019) ist eine lebhafte Debatte darüber im Land entbrannt, wie die Energieversorgung zukünftig – über 2038 hinaus – sichergestellt werden kann. Es mag für viele Betroffene hart sein, aber solche Maßnahmen bringen auch Innovationen in den Markt.

Mehr Insight


Gesundheit

Zusammenführen und Nutzen von Gesundheitsmarktdaten



Ralph Rothweiler, Leiter des Geschäftsbereichs Informationsmanagement bei der BITMARCK Service GmbH und Christian Rebernik, CEO bei Vivy, werden im Panel 2 des #bvdva19 aufzeigen, wie verfügbare Gesundheitsmarktdaten zusammengeführt und ideal genutzt werden können. Dies ist nur eines von vielen Themen beim 12. Kongress des Bundesverbands Deutscher Versandapotheken am 27. & 28. Juni 2019.

Mehr Insight
 

Bau

Europawahl 2019 - Forderungen der planenden und bauenden Berufe



Am 26. Mai wird das Europäische Parlament neu gewählt. Traditionell richten die planenden und bauenden Berufe entsprechend im Voraus Themen und Fragen an die zu wählenden Abgeordneten bzw. ihre Parteien. Erstens, um selbst Stellung zu beziehen und zweitens, um die Positionen der politischen Akteure abzufragen.

Mehr Insight
 

Digitales

Datenskandal im Bundestag: Welche Konsequenzen ergeben sich für Unternehmen?



Am 04.01.2019 wurde bekannt, dass die Daten von etwa 1.000 ehemaligen und aktuellen Politikern sowie Menschen des öffentlichen Lebens illegal veröffentlicht wurden. Wie in 95% aller Fälle von Datensicherheitsverletzungen ist auch diese in erster Linie nicht auf technische Schwachstellen von IT-Infrastrukturen zurückzuführen. 

Mehr Insight
 

Mobilität

Carsharing: Daimler und BMW gründen Jurbey



Aus Berlin heraus werden die Münchener und Stuttgarter die Produkte der Next-Generation Mobility anbieten. Offiziell sind seit dem 1. Februar fünf Gesellschaften an den Start gegangen. Neben den Carsharing-Tochterfirmen Car2go und DriveNow legen BMW und Daimler ihre Ride-Hailing Geschäfte und weitere Mobilitätsplattformen zusammen. Hinzu kommen Dienstleistungen rund ums Parken und das Laden von Elektroautos per App.

 
Mehr Insight
 

Zahl des Monats

2030

Copyright: Bundeministerium für Wirtschaft und Energie

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hat am 05. Februar die "Nationale Industriestrategie 2030" vorgestellt. Darin wird definiert, in welchen Fällen ein Tätigwerden des Staates ausnahmsweise gerechtfertigt oder gar notwendig sein kann, um schwere Nachteile für die eigene Volkswirtschaft und das gesamtstaatliche Wohl zu vermeiden. 
 
Mehr Insight


Aus dem Social Web

Tweets über Brexit-Verhandlungen



Der Twitter-Account Ireland Simpsons Fans benutzt Szenen aus der Kultserie Die Simpsons und versieht diese mit Texten, die sich über das Verhalten der britischen Regierung bei den Brexit-Verhandlungen lustig machen. Lacher sind garantiert.

Mehr Insight
 

Top

Freihandelsabkommen mit Japan in Kraft

Quelle: EU-Kommission

Seit dem 1. Februar ist EU-weit das Handelsabkommen mit Japan aktiv. Die EU-Kommission hat regelmäßig Informationen zu den Verhandlungen mit Japan veröffentlicht. Mit dem Abkommen werden ein Großteil der Zölle und eine Reihe langjähriger Regulierungshemmnisse beseitigt. Der japanische Markt mit 127 Millionen Verbrauchern wird sich für wichtige landwirtschaftliche Erzeugnisse der EU (z.B. Wein, Käse, Rind- und Schweinefleisch) öffnen und die Exportchancen der EU in vielen anderen Sektoren erhöhen.

Mehr Insight


Flop

Abstimmung zum Brexit-Deal: Es droht ein Datenchaos



Überraschend kam das Abstimmungsergebnis im britischen Unterhaus nicht. Dennoch ist unklar, wo die Reise hingeht. Daher empfehlen Datenschutzbeauftrage Firmen, sich schleunigst auf das Worst-Case-Scenario vorzubereiten. Denn nach dem Austritt ist das Vereinigte Königreich sofort "Drittland" im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zu behandeln.

 
Mehr Insight
 

elfnullelf-inside

Berat-o-Mat 2.1


Seit November ist unser Berat-o-Mat 2.0 online. Allerdings unterliegen die Inhalte einer fortlaufenden Aktualisierung. Aufgrund des bisherigen Feedbacks und der Anfragen haben wir einige inhaltliche Justierungen vorgenommen. Klicken Sie rein und überzeugen Sie sich selbst.

Mehr Insight
 

Ausgewählte Termine zum Vormerken:



Verbändelandschaft

An dieser Stelle verweisen wir auf Exoten im Reich der politischen Interessenvertretung.

Dieses Mal:

Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V.

Der Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten (BVZ) wurde im Jahre 2004 gegründet, um auf der einen Seite Betroffene und Endverbraucher über Haarausfall, Glatzenbildung, ToupetsPerücken und über Haarersatz und deren Möglichkeiten zu informieren. Auf der anderen Seite bietet der BVZ seinen Mitgliedern, den Zweithaar-Spezialisten, eine Plattform des Austauschs über die tägliche Arbeit in der Branche.
rstjsrtnhj
Mehr Insight



Folgen Sie uns auf:

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr empfangen möchten, schicken Sie uns bitte eine kurze Mail mit dem Betreff „Newsletter Abmeldung“ an newsletter@elfnullelf.de.

elfnullelf® Beratungsgesellschaft für Strategie und politische Kommunikation mbH

Geschäftsführende Gesellschafter:
Udo Sonnenberg, M.A. & Fabian Haun, M.A.

elfnullelf GmbH
Albrechtstraße 13, Aufgang A
10117 Berlin – Deutschland

Internetseite: www.elfnullelf.de

Telefon: +49 30 400 54 100   E-Mail: berlin@elfnullelf.de

HRB: 152870 B – Amtsgericht Berlin-Charlottenburg USt-IdNr.: DE 291053676