Überspringen zu Hauptinhalt

Klima und Energie

Die Folgen des Klimawandels gehören weltweit zu den größten politischen Herausforderungen. Eine Vielzahl von gesetzlichen Klimaschutzmaßnahmen sind in Kraft. Der Energiesektor gehört zudem in Deutschland und Europa zu einem hochregulierten Bereich: Von der Erzeugung über die Verteilung bis hin zum Verbrauch.
Eine Ursache des Klimawandels ist, wie seit dem industriellen Zeitalter Energie gewonnen wird. Darum hängen die Art und Weise, wie Energie gewonnen wird und das Klima eng zusammen. Im Zusammenhang mit dem Begriff Energiewende wird sehr oft die Art der Erzeugung beschrieben: Weg von fossilen Energieträgern, hin zu erneuerbaren Energiequellen wie Wind und Sonne. Es greift aber viel weiter. Hier geht es auch um Energieeffizienz, um integrierte Verteilnetze, um Energiespeicher und nicht zuletzt um das Megathema „electrify everything“.
Die Veränderung beim Thema Energiegewinnung haben auch direkte Auswirkungen auf den Mobilitätssektor – Stichwort E-Mobilität. Ebenso im Gebäudebereich berührt die Energie das Planen und Bauen: Gebäudeenergie zum Heizen und für Warmwasser ist ein großer Faktor. Seit einiger Zeit wird intensiv die Solardachpflicht diskutiert. Viele regulatorische Vorgabe in dem Sektor entstehen mittlerweile auf EU-Ebene. Angetrieben von dem European Green Deal mit einer Vielzahl von Maßnahmen und dem Ziel, in Europa 2050 klimaneutral zu werden. Das heißt, nur noch so viel Treibhausgase (THG) zu emittieren, wie direkt kompensiert werden können.

Der Klimawandel und die damit entstehenden Herausforderungen im Energiesektor sind ein großes Querschnittsthema für viele Unternehmen sowie die Politik. Eine Vielzahl von gesetzlichen Klimaschutzmaßnahmen sind in Kraft. Der Energiesektor gehört zudem in Deutschland und Europa zu einem hochregulierten Bereich: Von der Erzeugung über die Verteilung bis hin zum Verbrauch.
Eine Ursache des Klimawandels ist, wie seit dem industriellen Zeitalter Energie gewonnen wird. Darum hängen die Art und Weise, wie Energie gewonnen wird und das Klima eng zusammen. Im Zusammenhang mit dem Begriff Energiewende wird sehr oft die Art der Erzeugung beschrieben: Weg von fossilen Energieträgern, hin zu erneuerbaren Energiequellen wie Wind und Sonne. Es greift aber viel weiter. Hier geht es auch um Energieeffizienz, um integrierte Verteilnetze, um Energiespeicher und nicht zuletzt um das Megathema „electrify everything“.
Die Veränderung beim Thema Energiegewinnung haben auch direkte Auswirkungen auf den Mobilitätssektor – Stichwort E-Mobilität. Ebenso im Gebäudebereich berührt die Energie das Planen und Bauen: Gebäudeenergie zum Heizen und für Warmwasser ist ein großer Faktor. Seit einiger Zeit wird intensiv die Solardachpflicht diskutiert. Viele regulatorische Vorgabe in dem Sektor entstehen mittlerweile auf EU-Ebene. Angetrieben von dem European Green Deal mit einer Vielzahl von Maßnahmen und dem Ziel, in Europa 2050 klimaneutral zu werden. Das heißt, nur noch so viel Treibhausgase (THG) zu emittieren, wie direkt kompensiert werden können.

UNSER THEMENBEREICH

Erneuerbare Energien

Die Umstellung der Energieerzeugung auf 100 Prozent erneuerbar ist die Kernherausforderung. Sich regenerierende Energieträger nehmen an Bedeutung zu, sie fordern aber auch alle Bereiche der Energieversorgung besonders heraus. Die Errichtung von Wind- und Solarparks stößt rasch an Akzeptanzgrenzen – zumindest an Land („on shore“). Reserven für „Dunkelflauten“ müssen vorgehalten werden und die Energiespeicherung in Zeiten, wo Überschuss da ist, gilt es auszubauen. Die Versorgungsnetze benötigen große Investitionen, um auch der zunehmenden Dezentralität der Erzeugung Rechnung tragen zu können. Ehrgeizige Ziele für die Sektoren Strom, Wärme und Transport sieht die EU mit der Erneuerbaren Energien Richtlinie vor. Das Erneuerbare Energiengesetz, das 2000 erstmals verabschiedet wurde, ist das deutsche Umsetzungsgesetz.

Aktuelle Meldungen im PolitikfeldMonitor (PFM)

RSS Erneuerbare Energien – elfnullelf GmbH – Webshop/Kundenbereich

  • Energiekrise – BDI nennt sechs Punkte für Bewältigung 17. Januar 2023
    Art der Meldung + Relevanz: Politische Initiative + größter Industrieverband stellt sich weitestgehend hinter Ziele für Energiesicherheit und Bekämpfung des Klimawandels Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) legt Sechs-Punkte-Plan gegen die Energiekrise – und was aus Industriesicht zu tun sei Fest im Blick die hohen Energiepreise und die Versorgungssicherheit, zwei wesentliche Faktoren für die Industrie Forderungen […]
  • EU-Energiepolitik: Kein Steckenpferd der Schwedischen Ratspräsidentschaft 11. Januar 2023
    Art der Meldung + Relevanz: Einschätzung + weniger energiepolitische Initiativen im ersten Halbjahr 2023 erwartet, bessere Aussichten im zweiten Halbjahr Seit dem 01. Januar hat Schweden den Vorsitz im Rat der europäischen Union inne. Seit den Neuwahlen 2022 herrscht in Schweden eine Drei-Parteien-Minderheitsregierung aus Moderaten, Christdemokraten und Liberalen. Sie ist im Heimatland auf die Unterstützung […]
Zu den PFM-Beiträgen
UNSER THEMENBEREICH

Erneuerbare Energien

Die Umstellung der Energieerzeugung auf 100 Prozent erneuerbar ist die Kernherausforderung. Sich regenerierende Energieträger nehmen an Bedeutung zu, sie fordern aber auch alle Bereiche der Energieversorgung besonders heraus. Die Errichtung von Wind- und Solarparks stößt rasch an Akzeptanzgrenzen – zumindest an Land („on shore“). Reserven für „Dunkelflauten“ müssen vorgehalten werden und die Energiespeicherung in Zeiten, wo Überschuss da ist, gilt es auszubauen. Die Versorgungsnetze benötigen große Investitionen, um auch der zunehmenden Dezentralität der Erzeugung Rechnung tragen zu können. Ehrgeizige Ziele für die Sektoren Strom, Wärme und Transport sieht die EU mit der Erneuerbaren Energien Richtlinie vor. Das Erneuerbare Energiengesetz, das 2000 erstmals verabschiedet wurde, ist das deutsche Umsetzungsgesetz.

Aktuelle Meldungen im PolitikfeldMonitor (PFM)

RSS Erneuerbare Energien – elfnullelf GmbH – Webshop/Kundenbereich

  • Energiekrise – BDI nennt sechs Punkte für Bewältigung 17. Januar 2023
    Art der Meldung + Relevanz: Politische Initiative + größter Industrieverband stellt sich weitestgehend hinter Ziele für Energiesicherheit und Bekämpfung des Klimawandels Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) legt Sechs-Punkte-Plan gegen die Energiekrise – und was aus Industriesicht zu tun sei Fest im Blick die hohen Energiepreise und die Versorgungssicherheit, zwei wesentliche Faktoren für die Industrie Forderungen […]
  • EU-Energiepolitik: Kein Steckenpferd der Schwedischen Ratspräsidentschaft 11. Januar 2023
    Art der Meldung + Relevanz: Einschätzung + weniger energiepolitische Initiativen im ersten Halbjahr 2023 erwartet, bessere Aussichten im zweiten Halbjahr Seit dem 01. Januar hat Schweden den Vorsitz im Rat der europäischen Union inne. Seit den Neuwahlen 2022 herrscht in Schweden eine Drei-Parteien-Minderheitsregierung aus Moderaten, Christdemokraten und Liberalen. Sie ist im Heimatland auf die Unterstützung […]
UNSER THEMENBEREICH

Stromnetz

Parallel zur Transformation der Energieerzeugung erfolgt die Transformation der Netze. Die Stromeinspeisung durch viele, kleine, dezentrale Erzeugungspunkte – im Vergleich zu wenigen zentralen Großkraftwerken – stellt die Verteilnetze vor besondere Herausforderungen. Es geht um die Verteilung en gros, wenn Windparks auf dem Meer („off shore“) große Mengen Strom produzieren, die in ganz anderen Landesteilen benötigt werden. Es geht aber genauso um die Verteilung von Strom, der direkt vom Dach kommt oder aus der Nachbarschaft kommt – „Mieterstrom“. Hinzu kommt die zunehmende Anzahl an Elektrofahrzeugen, die Verbraucher und Speicher in einem sind. Diese Smart-Grit-Anforderungen an die Netze wird Politik und Regulierer in Zukunft stark beschäftigen.

Aktuelle Meldungen im PolitikfeldMonitor (PFM)

RSS Stromnetz – elfnullelf GmbH – Webshop/Kundenbereich

  • Strommarktdesign – Richtungsentscheidung für Markt- oder Planwirtschaft 27. Januar 2023
    Art der Meldung + Relevanz: Politische Initiative + verschiedene Geschäftsmodellen im Bereich der Erneuerbaren Energien droht bei dauerhafter Erlösabschöpfung erhebliche Gefahr Energiekrise beschleunigt die Debatte über die Strommarktreform – in Europa und Deutschland EU-Kommission hat am 23.01.2023 ihr öffentliches Konsultationsverfahren zu diesem Thema eröffnet – “Have Your Say” (s. Quelle); läuft bis 13.02.2023 Strom ist […]
  • EU-Energiepolitik: Kein Steckenpferd der Schwedischen Ratspräsidentschaft 11. Januar 2023
    Art der Meldung + Relevanz: Einschätzung + weniger energiepolitische Initiativen im ersten Halbjahr 2023 erwartet, bessere Aussichten im zweiten Halbjahr Seit dem 01. Januar hat Schweden den Vorsitz im Rat der europäischen Union inne. Seit den Neuwahlen 2022 herrscht in Schweden eine Drei-Parteien-Minderheitsregierung aus Moderaten, Christdemokraten und Liberalen. Sie ist im Heimatland auf die Unterstützung […]
Zu den PFM-Beiträgen
UNSER THEMENBEREICH

Stromnetz

Parallel zur Transformation der Energieerzeugung erfolgt die Transformation der Netze. Die Stromeinspeisung durch viele, kleine, dezentrale Erzeugungspunkte – im Vergleich zu wenigen zentralen Großkraftwerken – stellt die Verteilnetze vor besondere Herausforderungen. Es geht um die Verteilung en gros, wenn Windparks auf dem Meer („off shore“) große Mengen Strom produzieren, die in ganz anderen Landesteilen benötigt werden. Es geht aber genauso um die Verteilung von Strom, der direkt vom Dach kommt oder aus der Nachbarschaft kommt – „Mieterstrom“. Hinzu kommt die zunehmende Anzahl an Elektrofahrzeugen, die Verbraucher und Speicher in einem sind. Diese Smart-Grit-Anforderungen an die Netze wird Politik und Regulierer in Zukunft stark beschäftigen.

Aktuelle Meldungen im PolitikfeldMonitor (PFM)

RSS Stromnetz – elfnullelf GmbH – Webshop/Kundenbereich

  • Strommarktdesign – Richtungsentscheidung für Markt- oder Planwirtschaft 27. Januar 2023
    Art der Meldung + Relevanz: Politische Initiative + verschiedene Geschäftsmodellen im Bereich der Erneuerbaren Energien droht bei dauerhafter Erlösabschöpfung erhebliche Gefahr Energiekrise beschleunigt die Debatte über die Strommarktreform – in Europa und Deutschland EU-Kommission hat am 23.01.2023 ihr öffentliches Konsultationsverfahren zu diesem Thema eröffnet – “Have Your Say” (s. Quelle); läuft bis 13.02.2023 Strom ist […]
  • EU-Energiepolitik: Kein Steckenpferd der Schwedischen Ratspräsidentschaft 11. Januar 2023
    Art der Meldung + Relevanz: Einschätzung + weniger energiepolitische Initiativen im ersten Halbjahr 2023 erwartet, bessere Aussichten im zweiten Halbjahr Seit dem 01. Januar hat Schweden den Vorsitz im Rat der europäischen Union inne. Seit den Neuwahlen 2022 herrscht in Schweden eine Drei-Parteien-Minderheitsregierung aus Moderaten, Christdemokraten und Liberalen. Sie ist im Heimatland auf die Unterstützung […]
UNSER THEMENBEREICH

Klimaschutzgesetzgebung

Dieser Politikbereich ist verhältnismäßig jung. Die Bedeutung des Klimaschutzes hat stark zugenommen in den letzten Jahren. Alle Bereiche müssen sich einer Transformation unterwerfen. Mit dem Bundesklimaschutzgesetz wird erstmals verbindlich festgeschrieben, welche Wirtschaftsbereiche, welchen Beitrag leisten müssen. Zum einen müssen diese Ziele verbindlich erreicht werden und die Menge der Treibhausgasemissionen sind jährlich konkret zu senken. Die Vorgaben gelten aktuell für die Sektoren Energie, Industrie, Gebäude, Verkehr, Landwirtschaft und Abfallwirtschaft. Für Unternehmen sind die Anstrengungen, Emissionen zu senken, doppelt lohnend: Erstens lohnt es sich, in klimafreundliche Technologien zu investieren und zweitens ist Klimaschutz zunehmend ein Image- und Reputationsthema. Die wichtigste Stakeholder-Gruppe, die Kunden, verzeihen keine Nachlässigkeiten mehr.

Aktuelle Meldungen im PolitikfeldMonitor (PFM)

RSS Klimaschutzgesetzgebung – elfnullelf GmbH – Webshop/Kundenbereich

  • Klimaschutz – EU Green Deal-Verhandlungen zur Reform des Emissionshandels 20. Dezember 2022
    Art der Meldung + Relevanz: Politische Initiative/Gesetzgebung + ETS setzt mittelfristig fast alle Sektoren unter Zugzwang; Unternehmen haben Vorteile durch rasche Umstellung ihrer Energieträger lt. EU-Parlamentarier das größte Klimaschutzpaket, was es in Europa jemals gab (Emissionshandel + Klimasozialfonds) Verhandlungen zw. Team Parlament, Mitgliedsstaaten (vertreten durch tschechische Ratspräsidentschaft; läuft zum 31.12. aus) und unter Teilnahme EUKOM […]
  • Wärmenetzförderung voraussichtlich ab Mitte des Monats 12. September 2022
    Art der Meldung + Relevanz: Antwort auf parl. Anfrage + Planer, Projektentwickler, regionale Wärmeerzeuger und Bauherren können ihre Projekte fördern lassen Parl. Antwort der Bundesregierung auf Kleine Anfrage der Fraktion Die LINKE im Bundestag BMWK verweist auf Bundesförderung für effiziente Wärmenetze (BEW) ab Mitte September 2022 erster Schritt war die stärkere Fokussierung der Bundesförderung für […]
Zu den PFM-Beiträgen
UNSER THEMENBEREICH

Klimaschutzgesetzgebung

Dieser Politikbereich ist verhältnismäßig jung. Die Bedeutung des Klimaschutzes hat stark zugenommen in den letzten Jahren. Alle Bereiche müssen sich einer Transformation unterwerfen. Mit dem Bundesklimaschutzgesetz wird erstmals verbindlich festgeschrieben, welche Wirtschaftsbereiche, welchen Beitrag leisten müssen. Zum einen müssen diese Ziele verbindlich erreicht werden und die Menge der Treibhausgasemissionen sind jährlich konkret zu senken. Die Vorgaben gelten aktuell für die Sektoren Energie, Industrie, Gebäude, Verkehr, Landwirtschaft und Abfallwirtschaft. Für Unternehmen sind die Anstrengungen, Emissionen zu senken, doppelt lohnend: Erstens lohnt es sich, in klimafreundliche Technologien zu investieren und zweitens ist Klimaschutz zunehmend ein Image- und Reputationsthema. Die wichtigste Stakeholder-Gruppe, die Kunden, verzeihen keine Nachlässigkeiten mehr.

Aktuelle Meldungen im PolitikfeldMonitor (PFM)

RSS Klimaschutzgesetzgebung – elfnullelf GmbH – Webshop/Kundenbereich

  • Klimaschutz – EU Green Deal-Verhandlungen zur Reform des Emissionshandels 20. Dezember 2022
    Art der Meldung + Relevanz: Politische Initiative/Gesetzgebung + ETS setzt mittelfristig fast alle Sektoren unter Zugzwang; Unternehmen haben Vorteile durch rasche Umstellung ihrer Energieträger lt. EU-Parlamentarier das größte Klimaschutzpaket, was es in Europa jemals gab (Emissionshandel + Klimasozialfonds) Verhandlungen zw. Team Parlament, Mitgliedsstaaten (vertreten durch tschechische Ratspräsidentschaft; läuft zum 31.12. aus) und unter Teilnahme EUKOM […]
  • Wärmenetzförderung voraussichtlich ab Mitte des Monats 12. September 2022
    Art der Meldung + Relevanz: Antwort auf parl. Anfrage + Planer, Projektentwickler, regionale Wärmeerzeuger und Bauherren können ihre Projekte fördern lassen Parl. Antwort der Bundesregierung auf Kleine Anfrage der Fraktion Die LINKE im Bundestag BMWK verweist auf Bundesförderung für effiziente Wärmenetze (BEW) ab Mitte September 2022 erster Schritt war die stärkere Fokussierung der Bundesförderung für […]

Interessiert?

Wo ist Ihr Geschäftsmodell angesiedelt und was benötigen Sie in diesem Themenfeld?
Gerne stimmen wir uns mit Ihnen dazu ab und entwickeln ein passgenaues Maßnahmenpaket.

elfnullelf GmbH – Copyright 2023 Spreepublik | Impressum | Datenschutzerklärung | CO2 neutraler Server
An den Anfang scrollen