Fundraising braucht auch eine Lobby

FundraisingMagazin  Fundraising braucht auch eine Lobby FundraisingMagazin

Im aktuellen Fundraising-Magazin wird auch über das Thema professionelles Lobbying geschrieben. Das ist bedauerlicherweise kein Selbstläufer – weder das Einwerben von Mitteln noch die Verankerung des sogenannten Dritten Sektors in der Politik. Die Branche hat thematisch diverse Baustellen vor sich. Außerdem können die Bürger ihren Spenden-Euro nur einmal zur Verfügung stellen. Zahlreiche Stiftungen, Vereine und NGOs buhlen im Wettbewerb darum. Darum wird es Zeit, dass sich die professionellen Fundraiser entsprechend aufstellen und neben dem Werben für die gute Tat, Strukturen im politischen Umfeld beeinflussen.

FundraisingMagazinText1  Fundraising braucht auch eine Lobby FundraisingMagazinText1

FundraisingMagazinText2  Fundraising braucht auch eine Lobby FundraisingMagazinText2

Fundraising braucht auch eine Lobby 21cce1e19b719285e5ef84952d614ba3 s 100 r g
Geboren 1971 in Braunschweig und aufgewachsen im Landkreis Peine – dort Abitur 1993 (keine zwei „Ehrenrunden“, sondern zwischendurch eine Ausbildung bei der Stadt Braunschweig) – zog es mich zum Studium nach Eichstätt und Washington D.C. Nach Beendigung des Studiums der Politikwissenschaften und Geschichte 1998, begann ich meine berufliche Laufbahn als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Deutschen Bundestag. Dort beschäftigte ich mich u.a. mit der deutschen Außen- und Sicherheitspolitik. Danach folgte eine mehrjährige Station als Projektmanager Internationales und politische Kontakte bei Partner für Berlin, Gesellschaft für Hauptstadt-Marketing mbH (heute Berlin Partner). Nach mehreren kurzen und längeren Stationen in der politischen Beratung kam ich 2008 als Partner zu elfnullelf. Seit August 2013 führe ich die Beratungsgesellschaft für Strategie und politische Kommunikation mbH als alleiniger Geschäftsführender Gesellschafter.