Ein Geist zum Reiben – Franz Josef Strauß