Deutsche Digitale Bibliothek Unser kulturelles Erbe

DDB Deutsche Digitale Bibliothek
Screenshot der Website der Deutschen Digitalen Bibliothek

Die Deutsche Digitale Bibliothek ist gewissermaßen unser nationales Gedächtnis für Kultur und Wissenschaft. Ihre Aufgabe ist es, die entsprechenden digitalen Ressourcen für Jedermann zugänglich zu machen. Damit kein Missverständnis entsteht: Zugang bedeutet nicht automatisch freie Nutzung. Die Nutzung wird immer durch die betreffende Einrichtung festgelegt. In der Praxis wird eine kostenfreie private Nutzung die Regel sein. Gewerbliche Nutzer müssen sich an den Rechteinhaber wenden und eine bilaterale Nutzungsvereinbarung treffen. (Siehe hierzu meinen Beitrag zum IWG.)

Die DDB selbst speichert nicht die Daten, sondern ist vielmehr eine Plattform, die vorhandene Bestände vernetzt. Sie ist darauf angewiesen, dass möglichst viele Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen ihre Bestände digitalisieren und an diesem Projekt teilnehmen. Nach eigenen Angaben sind Stand heute 2.309 Institutionen Mitglied und stellen über 6 Mio. Digitalisate zur Verfügung.

Die DDB ist Teil eines europäischen Netzwerkes, der Europeana, in dem die Kulturgüter aller Mitgliedsstaaten gebündelt werden.

Ihren Sitz hat die Deutsche Digitale Bibliothek in der Stiftung Preußischer Kulturbesitz in Berlin.

Bundesregierung BKM

Hier schreiben Menschen für unseren Blog, die nur sehr unregelmäßig dazu kommen, aber dennoch Spass am Bloggen haben.