Die wichtigsten Aspekte für eine erfolgreiche politische PR-Kampagne

  • Eine klare Zielsetzung, was Sie mit der politischen PR-Kampagne erreichen wollen und welche Zielgruppen Sie dafür überzugen müssen
  • Eindeutige Themensetzung und eine klare Haltung dazu, die Sie öffentlich einnehmen
  • Entwicklung eines starken politischen Narrativs, mit dem Sie Ihre Zielgruppen erreichen und für Ihr Anliegen gewinnen können
  • Passgenau Medienformate und eine Umsetzung über bestenfalls mehrere Kommunikationskanäle

Was ist unser Angebot an Sie?

Wir unterstützen Sie dabei, Ihre Zielsetzung zu formulieren und entlang politischer Anknüpfungspunkte zu schärfen. Mit unserem Know-how bei aktuellen politische Debatten und deren Dynamik, helfen wir Ihnen, Ihr Thema klar zu formulieren und es innerhalb eines politischen Diskurses als starkes Narrativ zu positionieren. Mit Ihnen gemeinsam definieren wir Ihre Zielgruppe und entwickeln eine Strategie, wie Sie diese mit passgenauen Inhalten erreichen und überzeugen können.

Was kostet das?

Der Aufwand hängt naturgemäß vom Umfang und von der Komplexität der Umsetzung Ihrer politischen PR-Kampagne ab. Zu Beginn steht immer ein Strategie-Workshop, in dem wir mit Ihnen gemeinsam die Zielsetzung und die Zielgruppe/n, sowie Thema und Narrativ herausarbeiten (Workshop, Zielgruppen-/Stakeholder-Übersicht ab ca. 6.000 Euro). Darauf basierend konzipieren wir geeignete Kommunikationsformate, um die Zielgruppe mit dem Thema zu erreichen. Hinzu kommen monatliche Aufwände für die Umsetzung der Kampagne je nach Laufzeit (z.B. sechs, zwölf oder 24 Monate).

Wozu brauche ich eine politische PR-Kampagne?

Mit politischer PR-Arbeit können Sie sich als Unternehmen oder Organisation öffentlichkeitswirksam für oder gegen ein bestimmtes politischen Thema einsetzen (Agenda-Setting) und Ihre Reputation stärken. Ihr Ziel: Mit einer bestimmten Haltung zu dem Thema in Verbindung gebracht werden und die Meinung verschiedener Zielgruppen zu Ihren Gunsten beeinflussen. Klassischerweise nutzen Politiker und Politikerinnen politische PR-Kampagnen, um im Wahlkampf verschiedene Wählergruppen zu überzeugen. Aber auch Unternehmen und Organisationen nutzen dieses Werkzeug sehr erfolgreich, um für sie wichtige Personengruppen zu beeinflussen und Aufmerksamkeit für ein Thema zu erzeugen. Bei Unternehmen dreht sich die Kampagne natürlich eng um das Geschäftsmodell.

Was unterscheidet politische PR von klassischer PR und warum sollte ich dafür eine Public Affairs-Beratung engagieren?

Klassische PR-Kampagnen haben das Ziel, den Bekanntheitsgrad Ihres Unternehmens oder Ihres Produktes zu steigern. Sie haben damit durchaus einige Schnittmengen zu politischen Kampagnen. Der entscheidende Unterschied der politischen PR ist, wie der Name bereits verrät, dass sich Zielsetzung, Zielgruppe, Themen und Narrative auf die politische Sphäre beziehen. Diese politische Sphäre folgt eigenen Regeln, die für Außenstehende nicht immer leicht zu durschauen sind – Gesetzgebungsprozesse, Machtgefälle, Verwaltungsstrukturen, Entscheidungsbefugnisse, aber auch parteipolitische Differenzen und die individuellen Interessen der Mandatsträger spielen eine wichtige Rolle. Ins Gespräch zu kommen erfordert mitunter Fingerspitzengefühl und eine Vertrauensbasis. Als Public Affairs-Beratung bewegen wir uns täglich in dieser politischen Sphäre und pflegen ein enges Netzwerk an Kontakten zu Abgeordneten und deren Mitarbeitern (persönlich/Fraktion), zur Ministerialbürokratie und zu Verbänden. Mit unserem Wissen unterstützen wir Sie dabei, die richtigen Ansprechpartner und Multiplikatoren zu finden und Ihre Themen passgenau zu platzieren. Dabei hat ein transparentes Vorgehen für uns Priorität. Sie profitieren von unserer langjährigen Erfahrung, die Ihnen klassische PR-Agenturen in diesem speziellen politischen Umfeld nicht bieten können.

Wie gehen wir vor?

Die Grundlage einer erfolgreichen politischen PR-Kampagne besteht im Wesentlichen aus vier Bausteinen, die wir gemeinsam mit Ihnen erarbeiten:

  1. Was ist Ihr Ziel? Was nützt dem Geschäftsmodell Ihres Unternehmens/Ihrer Organisation?
  2. Wer ist Ihre Zielgruppe?
  3. Was ist das politische Thema und das Narrativ?
  4. Welche Kommunikationsformate und -kanäle eignen sich für den Transport der Botschaften?

1. Was ist das Ziel Ihrer politischen PR-Kampagne?

Was möchten Sie mit der Kampagne erreichen? Bei politischer PR für Unternehmen und Organisationen ist diese Frage häufig gleichzusetzen mit „Was nützt dem Geschäftsmodell?“. Das können je nach Situation unterschiedliche Dinge sein, wie beispielsweise:

  • eine kommende Regulierung beeinflussen
  • neue Kunden im öffentlichen Sektor gewinnen
  • das Vertrauen von Kunden aus der Privatwirtschaft über ein politisch relevantes Thema stärken
  • Ihre Reputation als Experte in einem Bereich auf-/ausbauen
  • auf ein bestimmtes Thema aufmerksam machen

2. Welche Zielgruppen möchten Sie erreichen?

Ausgehend von Ihrem Ziel, definieren wir gemeinsam Ihre Zielgruppen. Welche Personen möchten Sie für Ihre Sache gewinnen? Wen müssen Sie überzeugen, um Ihr Ziel zu erreichen? Das können Entscheider*innen aus der Politik, Multiplikatoren verschiedener Branchen, Medienvertreter*innen oder eigene Kunden sein wie beispielsweise:

  • Abgeordnete eines bestimmten Ausschusses auf Bundes- oder Landesebene
  • Verwaltungsangestellte
  • Kommunalpolitiker*innen
  • Zivilgesellschaftliche Gruppen
  • Journalist*innen und Medienschaffende
  • Bestandskunden und potenzielle Neukunden

3. Was ist das politische Thema und mit welchem Narrativ erreichen Sie Ihre Zielgruppe?

Im nächsten Schritt beraten wir Sie bei der Wahl eines geeigneten Themas, mit dem Sie eine Brücke zwischen Ihnen, Ihrer Zielgruppe und Ihrem eigentlichen Ziel schlagen können. Hier stellen wir folgende Fragen: Inwiefern ist das Thema politisch? Welche gesellschaftlichen Facetten hat es? Wie berührt es die Interessen der Zielgruppe? Und vor allem: Welche Rolle spielen Sie in der Geschichte? Hieraus ergeben sich die Anknüpfungspunkte an Ihre Zielgruppen und die Narrative, mit denen Sie die Zielgruppen für Ihre Sache gewinnen können.

4. Was sind die wichtigsten Formate für die politische PR-Arbeit?

Für die mediale Umsetzung einer politischen Kampagne gibt es etliche Möglichkeiten, kreativ zu werden. Die Wahl des Formats hängt natürlich sehr eng mit der Zielgruppe zusammen. Zu den bewährtesten Formaten zählen:

  • Pressemitteilungen & Beiträge in Print- und Onlinemedien
  • Branchenbriefings & Newsletter
  • Social Media (unterschiedliche Kanäle)
  • Infografiken
  • Videoclips
  • Fachdiskussionen im politischen Umfeld
  • Podcasts
  • Veranstaltungen (online/offline)